Amtsblattbericht KW6/2022

Musik machen mit Profis

Nach dem Abitur mal was anderes machen. Eine Auszeit von der Schule nehmen oder doch gleich ein Studium beginnen. Hobby mit Reisen verbinden, ein bisschen Geld verdienen würde auch nicht schaden. Diese Fragen stellte sich unsere Flötistin Marion Weber. Zwar ging gerade die Pandemie los und Berufsmusiker hatten es sehr schwer. Aber dennoch fand sie Gefallen daran, sich einmal auszuprobieren und jahrelanges Üben und Spielen mal bei Profis vorzuführen. Ein Vorspiel beim Heeresmusikkorps in Ulm brachte sie so zum freiwilligen Wehrdienst. Da Militärmusiker natürlich auch Soldaten sind, ging es zunächst in die Grundausbildung und dann im Februar 2021 nach Ulm. Leider hatte die Pandemie alle noch fest im Griff und so wurde erstmal nichts mit Musik. Mehrere Monate in Amtshilfe zur Abnahme von Schnelltest standen auf dem Plan. Aber nach Stationen im Gesundheitsamt und im Bundeswehrkrankenhaus Ulm ging es letzten Sommer endlich los mit der Musik. Bei allem ist sie dabei. Besonders schön sind die Benefizkonzerte im Herbst, in denen das Heeresmusikkorps seine musikalische Bandbreite als symphonisches Blasorchester präsentiert. Gelöbnisse, Kommandoübergabe und anderen Appelle innerhalb der Bundeswehr bei denen, typisch für Militärmusik, Märsche (unter anderem auch auswendig) gespielt werden, gehören aber auch dazu. Die Arbeit im Musikkorps gefiel ihr sogar so gut, dass Marion Weber ihren Wehrdienst von ursprünglichen 12 auf 22 Monate verlängerte. Im Moment bereiten sich auch viele der Wehrdienstleistenden des Orchesters auf das Vorspiel bei der Musikhochschule der Bundeswehr in Hilden vor. Mit dem dort angebotenen Musikstudium steigt man in die Unteroffizierslaufbahn ein und wird Soldat auf Zeit, mit der Chance auf spätere Übernahme zum Berufssoldaten. Aber diesen Weg möchte sie momentan nicht einschlagen. Für Marion ist es sehr schön unter der Woche in einem Orchester der Bundeswehr und Freitagabend im heimatlichen Musikverein spielen zu können. Beide Orchester seien zwar sehr unterschiedlich, haben aber ihren ganz eigenen Charme. Wir freuen uns, sie jeden Freitag bei der Probe zu sehen und profitieren von ihren musikalischen Fortschritten.

Proben
Jugendorchester: 18:00 – 18:45 Uhr, Vereinsheim
Hauptorchester: Trotz des sehr guten Schutzkonzeptes werden wir vorerst weiter auf Satzproben setzen.
Satzprobe Holz: 11.02.2022, 19:00 – 20:15 Uhr, Vereinsheim
Satzprobe Blech und Schlagzeug: 11.02.2022, 20:30 – 22:00 Uhr, Vereinsheim

Reinschauen
Weitere Info´s zum Verein und unseren Ausbildungsmöglichkeiten unter www.mv-ettlingenweier.de oder bei unserem Jugendleiter unter 07243938479